Renault 20 und 30 bekamen die Typennummern 1270 bis 1279 zugeteilt. Allerdings ordnete Renault sie nicht chronologisch zu, und auch sonst hat sich mir bis heute kein logischer Aufbau erschlossen. Die erste Nummer, die vergeben wurde, war die 1273 - für den R30TS. Die letzte die 1270 - für den R20/R30 TurboDiesel.

Im Einzelnen:

Typ-Nr. Ausstattungsvarianten Produktionszeitraum
1270 R20 & R30 TurboD(iesel) 1981-1984
1271 R20 L/TL/GTL 1976-1981
1272 R20 TS / R20LS² 1977-1980 / ²1979-1980
1273 R30 TS 1975-1976
1275 R30 TS 1976-1981
1276 R20 TD/GTD (TD steht nicht für Turbodiesel!) 1980-1984
1277 R20 LS/TS 1980-1982
1278 R30 TX 1979-1984
1279 R20 TX 1981-1984

Einige Ausstattungsvarianten waren nicht über den gesamten Produktionszeitraum erhältlich oder wurden nicht in allen Ländern vertrieben. So gab es den R30 TurboDiesel ab 1981, den R20 TurboDiesel erst ab 1982. Den Renault 20 L dafür nur 1976 und 1977, für insgesamt etwas mehr als ein Jahr. Den Renault 20 TS gab es unter der Typenbezeichnung 1272 ab 1979 auch als LS, und ab 1981 dann beide unter der Typenbezeichnung 1277.
Der wesentliche Unterschied der einzelnen Ausführungsbezeichnungen ist der Motor und dann innerhalb des Typs die jeweilige Ausstattung. Auf den folgenden Unterseiten werden die einzelnen, erst auf den zweiten Blick zu erkennenden, Unterschiede vorgestellt.

Hier geht es zu den einzelnen Modellen ==> Renault 20 Versionen Renault 30 Versionen

<< zurück zum Renault 20
<< zurück zum Renault 30
zur STARTseite